Smudge-Match

ANNY – Wading in Paradise (LE „„Miami Nice – It Girl On Flamingo Road“)
ANNY – #annycorn (LE „It’s all about Chrome“
(Frischhaltefolie)

Ich habe von ANNY zwei Lacke aufgrund einer Verlosung zugeschickt bekommen und konnte kaum abwarten, die beiden auszuprobieren, denn sowohl das helle Rosa sprach mich an, als auch der kupferne Metalliclack. Ich wollte die beiden kombinieren. Trotz vieler Versuche wollte das Stamping nicht so recht klappen, dabei scheint #annycorn dank seiner Pigmentierung dafür total geeignet zu sein. Also habe ich den metallenen Kandidaten mit einer Frischhaltefolie auf den pudrig-matten getupft. Ich mag den Look. Meiner Meinung nach sind die beiden ein perfektes Smudge-Match!

Advertisements

Cali Vibes

P2 – Cotton Candy (LE „Cali Vibes“)
P2 – Milky Lilac (LE „Cali Vibes“)

Nachdem P2 aus den Budni-Filialen verschwunden war, fehlte es mir schon. Aber deswegen immer zu dm zu fahren, war es mir irgendwie nicht wert. Vor allem, da ich genug Lacke habe. Eigentlich.
Als jetzt wieder probeweise eine P2-Theke zu Budni kam, musste ich doch bei der neuen Limited Edition zuschlagen, die ich auf Instagram schon interessiert angesehen hatte.
Um zwei der drei mitgenommenen Lacke ausprobieren zu können, entschied ich mich für ein Gradient.
Ich hatte leider unterschätzt, was das wieder für eine Sauerei wird. Und dazu noch die kleinen, schwarzen Punkte, die sich auch überall hin verteilen.
Und ganz am Ende bin ich einfach nicht begeistert von meinen Gradient-Künsten. Ich hätte den Übergang gern weicher. Aber dazu waren vielleicht auch diese Lacke nicht richtig geeignet.
Insgesamt mag ich das Design aber doch.

Spitze auf Beere

Essie – plumberry
Essie – no place like chrome (LE „Mirror Metallics“ 2012)
Essie – peak show (LE „Virgin Snow“ 2015)
Jolifin – Stamping-Lack night-black
MoYou London – 22 (Explore Collection)
Stamping Mat: #34556*

Seit ich das erste Mal im Internet von der Silikon-Matte gelesen habe, wollte ich sie unbedingt haben.
Sie sind perfekt, um mehrere Reverse-Stampings auf einmal zu machen. Bisher hatte ich das Motiv auf dem Stempel behalten und darauf die Farbe gemalt. Aber aus gegebenen Umständen kann man eben immer nur ein Stamping auf einmal bemalen. Ich habe mich so gefreut, als ich sie als PR-Sample von Nurbesten bekommen habe.
Hier hat man verschiedene Flächen, damit man sowohl helle als auch dunkle Stamping-Lacke sehen kann. Die Matte ist aus Silikon. Unten ist sie so glatt, dass sie quasi auf der Unterfläche ein wenig festklebt und nicht verrutscht. Oben ist sie matt, womit sich die fertigen Stampings perfekt lösen.
Zuerst bestreicht man den zu bestempelnden Bereich mit klarem Nagellack, dann stempelt man sein Motiv drauf. Anschließend werden die Flächen mit den Farben, die man haben möchte, ausgefüllt.
Ich bin total froh, dass ich die Matte nun habe.

Mit dem Code „ERZL10“ erhaltet ihr 10% Rabatt bei Nurbesten.

*PR-Sample

Ausgestanzt

Ausgestanzt1

ANNY – Sun & Fun (LE „Aloha Hawaii“)*
ANNY – Sweet Paradise (LE „Yachting Holidays“)
ANNY – Upper east side chick
ANNY – Walk of Fame
(Wasser, Zahnstocher, Motivstanzer)

Ausgestanzt2

Ausgestanzt3

Ausgestanzt4

Ausgestanzt5

Ausgestanzt6

Ausgestanzt7

Ausgestanzt8

Ausgestanzt9

*PR-Sample

Unten ohne

Unten ohne1

Essie – peak show (LE „Virgin Snow“)
Essie – haute tub (LE „Virgin Snow“)
Essie – apres-chic (LE „Virgin Snow“)
(Klebestreifen, Pinsel)

Unten ohne2

Unten ohne3

Unten ohne4

Unten ohne5

Unten ohne6

Unten ohne7